Detox, viel zum Lachen und ein neu entstehendes Highlight

Tradition und Moderne geben sich im Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg seit jeher die Hand: Altbewährtes wird gepflegt, aber auch Neuem verschließt sich der Kurort nicht, wenn damit ein Mehrwert für Patienten und Kurgäste geschaffen werden kann. Worauf kann man sich also 2019 freuen?

Mit neuer Energie und Frische in den Frühling starten lässt sich dank der Detox-Woche. Sie richtet sich an Menschen, die sich erschöpft und ausgelaugt fühlen oder ein paar Kilos abnehmen möchten, wie Uwe Hesse, Marketingleiter des Eisenmoorbades, sagt. Es gehe darum, mit einem Entgiftungs- und Entschlackungsprogramm die Selbstheilungskräfte unseres Körpers zu aktivieren und den ganzen Organismus von Schadstoffen zu reinigen. Mit solchen Schadstoffen hat unser Körper aus verschiedenen Gründen zu kämpfen, sei es wegen ungesunder Ernährung, Alkohol, Nikotin, Stress oder Umwelteinflüssen. In der Detox-Woche trifft man auf Gleichgesinnte und ein abwechslungsreiches Programm: von autogenem Training über Entspannungsübungen und Faszientherapie bis hin zu Schwimmen und Wandern. Kochkurs und Ernährungstipps helfen dabei, hinderliche Gewohnheiten abzulegen und – wenn vielleicht schon ein paar Kilos gepurzelt sind – nicht gleich wieder dem Jo-Jo-Effekt zu verfallen.

Genau für jene Kurgäste und Patienten, die dem Übergewicht zu Leibe rücken, sich einfach fit halten oder während der Reha wieder langsam Muskeln antrainieren möchten, wird im Frühjahr zudem der Fitnessraum mit neuen Geräten ausgestattet.

Ein größeres Projekt wird wohl erst Ende Jahr in Angriff genommen. Dafür wird es ein neues Highlight, wie Kurdirektor Deddo Lehmann verrät: „In Räumlichkeiten, die momentan nicht genutzt werden, wird es eine Salzerlebniswelt geben.“ Damit kommt in Bad Schmiedeberg also bald ein neues Natur-Element zum Einsatz: Geplant ist eine Salz-Lounge, in der das Salz bzw. die Sole fein zerstäubt in der Luft liegen wird und inhaliert werden kann. Das hilft einerseits Menschen, die an Atemwegserkrankungen oder Allergien leiden, aber auch allen, die gerade im Winter gesund bleiben und sich vor Viren schützen wollen. Andererseits ist die salzhaltige Luft wohltuend bei Hautleiden wie Schuppenflechte oder Neurodermitis. Darüber hinaus soll die Salz-Lounge zu einer Oase werden, in der Reha-Patienten und Kurgäste einfach einen Moment der Ruhe genießen und sich entspannen können. „Die neue Salzwelt verknüpft Therapeutisches mit Wellness“, fasst Deddo Lehmann zusammen.

Ganz im Gegensatz zum Salz hat das Moor in Bad Schmiedeberg bereits eine über 100-jährige Tradition. Genau um diese lange Geschichte und das „schwarze Gold“ in seiner Anwendung als Heilmittel neu erlebbar zu machen, wird auch die Moorabteilung einer Verschönerungskur unterzogen. Der gesamte Bereich, in dem Moorbäder und -packungen zur Anwendung kommen, wird neu gestaltet und eingerichtet, u.a. mit Wannen im alten Stil. So wird das Moorbad zum Erlebnis und man taucht für einen Augenblick nicht nur in das wohltuend heilsame Bad Schmiedeberger Moor ein, sondern auch in die Zeiten, in denen solche Bäder hauptsächlich den adligen und gut betuchten Herrschaften vorbehalten waren.

Neben dem Therapie- und Kurbetrieb bringt 2019 indes auch andere Attraktionen. Veranstaltungsleiter Alexander Hartmann möchte Patientinnen und Patienten, Kur- und andere Gäste in erster Linie zum Lachen bringen. „Humor ist immer gut“, so der Leipziger, der neben seiner Arbeit in Bad Schmiedeberg selber als Künstler tätig ist. „Außerdem haben viele Menschen, die nach Bad Schmiedeberg kommen, eine lange Leidensgeschichte hinter sich. Da können positiv gestimmte Veranstaltungen vielleicht helfen, das eigene Leid besser anzunehmen.“

Das neue Jahr wird darum von vielen Kabarett-Veranstaltungen geprägt: Die Dresdener Herkuleskeule, Andrea Kulka, die Magdeburger Zwickmühle oder das Leipziger Zentralkabarett sind nur einige der Künstlerinnen und Künstler, die in Bad Schmiedeberg erwartet werden. Freuen kann man sich zudem auf die Sommermonate. Dann wird der Kurpark nämlich immer sonntags zum Biergarten mit Live-Konzerten und traditionellen Gaumenfreuden aus der Kurhaus-Küche. Ziel ist es, auch Leuten aus Bad Schmiedeberg und Umgebung am Sonntag eine regelmäßige Möglichkeit zu bieten, bei Musik und gutem Essen gemütlich zusammen zu sitzen – inmitten der grünen Parkanlagen, die anschließend zum Verdauungsspaziergang einladen.

Die Detox-Woche findet erstmals vom 3. bis 9. März und vom 24. bis 30 März statt. Nähere Informationen erhalten Sie beim Gästeservice von Bad Schmiedeberg (03 49 25) 6 30 37. Über alle aktuellen Veranstaltungen informiert Sie der Online-Eventkalender.

Category : Gesundheit
Tags :